Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsere Niederlassung in Österreich 


 

 

 

Oberhollenzer und Gasteiger & Co. OG
Hausnummer 51
A- 9920 Sillian
Tel. 0043 04842 6922

                                              


Artess News

urden 

 ARTESS NEWS INFORMIERT SIE ÜBER DIE AKTUELLEN OBJEKTE :

 

→ Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook- Seite, um weitere Fotos zu aktuellen Arbeiten zu                        sehen.    

 

Altar Kirche Kitzbühel

Nachdem im vergangenen Jahr der Holzaltar laut historischen Fotos rekonstruiert und das Altarblatt restauriert wurde, wurden nun weitere früher zum Altar gehörige barocke Ölbilder, die nicht mehr auffindbar waren, rekonstruiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abnahme von Fresken

In Bach im Lechtal wurden vor dem Abriss des Gemeindehauses zwei Fresken des zeitgenössischen Künslers Anton Christian abgenommen und archiviert. https://vimeo.com/210967299?ref=em-share

 

Gestühl Salzburger Dom         

Zur Zeit wird ein Teil des historischen Gestühls restauriert. Spätere Überzuge werden bis auf die erste Interpretationsschicht entfernt und das historische Erscheinungsbild wieder hergestellt.

 

Schloss Ambras

 

Nachdem im Sommer 2016 ein Teilabschnitt des Hochschlosses restauriert wurde, erfolgte nun die Restaurierung des zweiten Teils.

 

 

 

 

                  

Kurzer Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2016: 

 

Antholz Niedertal

Nachdem im Zuge der Tünchung des Innenraums im Juli 2016 Befunduntersuchungen an der Raumhaut gemacht wurden, stellte sich heraus, dass sich vor allem an der Nordseite gut erhaltene gotische Malereien unter den Malschichten verbergen. So wurde Ende des Jahres mit eine großflächige Freilegung an dieser Seite begonnen. 

Im Hinblick auf die Plastizität und Ausarbeitung der Inkarnate, sowie die geschwungenen Korpi einzelner Figuren, ist zu erkennen, dass die Malereien für diese Zeit in einer sehr hohen Qualität ausgeführt wurden. 

 

Ansitz Compil- Bozen

 

Am Eingangsportal des Ansitzes Gompil wurde die kaum mehr lesbare Architekturmalerei konserviert und restauriert.

 

 

 

 

Schloss Ambras

Im Sommer wurde ein Teil der Fassade des Hochschlosses restauriert, welches durch die Witterung stark in Mittleidenschaft gezogen wurde.

 

Innsbruck- Servitenkloster

Die Fassade, sowie der Kirchturm des Servitenklosters in Innsbruck, an der Theresienstrasse gelegen, wurde restauriert und erstrahlt jetzt wieder in neuem Glanz. Die Farbigkeit richtet sich nach dem Original.

 

 

 

 

Innsbruck- Hofburg

 

Nachdem in den vergangenen Jahren bereits mehre Arbeiten, wie die Fassade des Innenhofs oder die gotische Hofküche, sowie die Fassade zum Dom und Fischerhäusl von der Firma Artess restauriert wurden, wurde nun ein weiterer Abschnitt in Angriff genommen: der kleinere Innenhof zur Hofküche hin und der Dogana- Durchgang. 

 

  

Höfen- Pfarrkirche Innen 

 

 

Bei Befunduntersuchungen im Herbst 2015 wurden im Gewölbe hochwertige Malereien mit monochromen Landschaften entdeckt und daraufhin eine Musterachse angelegt. Nun wurde das gesamte Gewölbe freigelegt und die zum Vorschein kommenden Malereien restauriert. Ein Bericht erschien auch im ORF .

 

Innsbruck- Militärfriedhof- Kapelle 

 

 Zunächst sollte die Kapelle im Innenraum lediglich gekittet und neu gefasst werden. Da sich bei den Arbeiten jedoch herausstellte, dass sich unter den Farbschichten dekorative Malereien befinden, wurden weitere Befundungen von der Burghauptmannschaft angeordnet und daraus resultierend ein neues Restaurierungskonzept erstellt. 

 

Im oberen Bereich wurde bereits im Dezember des Vorjahres die Dekorationsmalerei der Erstfassung rekonstruiert. Da die dazugehörige Säulenmalerei unterhalb des Gesimses nicht in Erfahrung gebracht werden konnte, wurde hier die Malerei der Zweitfassung in Grautönen rekonstruiert. 

 Auch die Aussenfassade wurde Restauriert.

 

...

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?